Nächste documenta gleichzeitig in Kassel und in Athen

Die Intention der documenta-Leitung, die documenta zweigleisig stattfinden zu lassen, heizte eine Diskussion voller Ängste in Kassel an, wie man auch in dem Artikel der HNA “D14 in Athen spaltet Kassel” beobachten kann.

Die Idee, die D14 mit Athen zu teilen, entspricht einem sehr christlichen Anliegen, das eigene mit anderen zu teilen. Es gäbe einen Ausweg, der dem Geist der Documenta entspräche und die Ängste der Kassler beruhigen würde: Die Documenta lässt nur die Finissage der D14 in Athen stattfinden. Das wäre angebracht schon wegen der derzeitigen kulturellen Symbolik: die Krise des Abendlandes.
Der Titel der Endveranstaltung der Documenta könnte lauten: Athen, der Anfang und das Ende einer Zivilisation! Gute Nacht Kassel.
António da Cunha Duarte Justo
http://www.antonio-justo.eu

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: