EUROPA UND DIE UKRAINE ZWISCHEN DEM TEXT UND DEM KONTEXT EINER FALSCH ERZÄHLTEN GESCHICHTE

Der Frieden wird nach Europa zurückkehren, wenn die Ukraine und Europa unabhängig werden

Die aus Russland und den USA kommenden Wirbelstürme fegten zunächst über die Ukraine hinweg und setzten die europäische Bevölkerung in Angst und Schrecken. Die Politiker, die an höherer Stelle sitzen, haben vor allem die Rolle der NATO/USA-Wetterfahne übernommen!

Die russische Invasion in der Ukraine hat eine so tragische Szene geschaffen, dass die alten Dämonen des Kampfes zwischen Kapitalismus (der freien Welt) und Sozialismus (der kontrollierten Welt), zwischen Ost und West, wiederbelebt wurden…

… auf dem Schauplatz haben wir den heißen Krieg und in der Öffentlichkeit den kalten Krieg! … die einen mit Schusswaffen, die anderen mit Meinungswaffen, alle „in Uniform“ in den Diensten des russischen Blocks oder des NATO-Blocks und das alles am Rande der Interessen der Ukraine und Europas!

Alles schaut nur noch auf das Feuer, ohne sich dafür zu interessieren, wer das Brennholz gebracht hat oder bringt!

…eine unbefriedigende Alternative: eine Militärmacht zu verlassen, um in eine andere einzutreten, während die naheliegendste Lösung darin bestünde, in ein freies, von Blöcken emanzipiertes Europa einzutreten; die wirkliche Option eine Europäische Union, die als wirkliches europäisches Gebilde, das eine Zukunft verspricht, existiert nicht, da sie zum verlängerten Arm der USA geworden ist (NATO…

Die ukrainische Tragödie, wenn ernst genommen, würde Europa aus dem Dornröschenschlaf wecken! Europa muss zur Vernunft kommen und lernen, auf eigenen Beinen zu stehen! Nur dann wird sie ausgeglichen sein und kann zu einem Leuchtturm einer Friedenspolitik für die Welt werden…

…. Konkret ist dieser Krieg eine Intervention gegen ganz Europa!

Aber wenn wir die Ukraine betrachten, spiegelt ihre innere Unentschlossenheit die europäische Unentschlossenheit in ihrem Ausdruck des da-Seins (estar) ohne Sein wider. Es ist unverantwortlich, weiterhin nach dem emotionalen Motto zu handeln: Der Feind meines Freundes ist mein Feind!

…. Der Wunsch nach einseitigen Positionen liegt in der Luft, während sich die EU unter dem Mantel der Unschuld versteckt und sich zum Komplizen der Geschehnisse in der Ukraine und in der EU macht!

Die Ukraine ist ein unabhängiger Staat, hat aber das traurige Schicksal, sich in der zyklonalen Zone zu befinden, in der sich Ost und West gegenseitig bekämpfen. Die Verlierer in all dem sind die Ukraine und Europa. Aber das muss vor den Europäern verborgen bleiben!!!

In der Tat tobt seit Jahren ein Bürgerkrieg auf ukrainischem Boden: ein Krieg, der die Interessen Russlands auf der einen Seite und der USA auf der anderen Seite vertritt, mit einem Europa, das weder hier noch dort ist und deshalb an die NATO gebunden ist, was es daran hindert, zu wachsen und auf friedliche und ergänzende Weise in einer gemeinsamen Friedensstrategie aufzutreten, die von Lissabon bis zum Ural reichen könnte…

 Jede Seite hält sich für die gute Seite und kämpft gegen die andere, ohne daran zu denken, dass die gute Seite zur bösen Seite wird und am Ende nur die böse Seite davonkommt, auf Kosten des Leidens der Menschen und eines vertagten Europas…

… wo sind die Menschen? Sie wandern umher und suchen einen Schoß, sei es in der Ukraine, in Europa oder in Russland!

… es erinnert an die Covid-19-Pandemie, wo man, wohin man auch schaut, statt menschlicher Gesichter nur Masken sieht, und im Ukraine-Konflikt sieht man, wohin man auch schaut, statt Köpfen nur Mützen und Hüte!

Bei dieser Strategie werden alle Informationen gegeben, um nicht zu verstehen, was wirklich passiert ist und was passiert! Für die Machthaber und ihre Gefolgsleute in der Presse ist es wichtig, Angst und Verwirrung in der Bevölkerung zu verbreiten, damit sie nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

Alle reden, ohne sich anzuhören, was Russland will, was die Ukraine will, was Europa will und was die USA will; manche wollen auch nicht wissen, was für schlimme Dinge Europa, der Ukraine, Russland, der EU und der NATO selbst angetan wurden (durch Tun oder Nicht-Tun)! …

 Derselbe Fehler, den Deutschland zur Zeit der Wiedervereinigung gemacht hat! Anstatt die Chance zu ergreifen, auf eigenen Füßen und mit Europa zu gehen, hat es vorgezogen, sich auf die angelsächsische Lawine zu stützen und damit seine eigentliche europäische Berufung zu verraten; dasselbe ist in der Ukraine geschehen, die sich in ein trojanisches Pferd für Russland und die NATO/USA verwandelt hat! Wir haben es aufgegeben, Europäer zu sein, und die Ukraine ist Opfer dieses fehlenden Bewusstseins geworden. Alles deutet darauf hin, dass ein von den USA mitgeschlepptes und von Deutschland gelenktes Europa (siehe: Trendwende in der europäischen Ordnung https://antonio-justo.eu/?p=7138 ) in seiner Dekadenz und Selbstzerstörung verharren wird…

Es ist sehr fragwürdig, dass die NATO nach dem Ende des Kalten Krieges und der Auflösung des Warschauer Paktes weitergeführt wurde. Europa kann nur aufwachen und zu sich selbst finden, wenn sich die NATO auflöst…

Einerseits wollten die USA ein besiegtes und gedemütigtes Russland, wie aus Obamas öffentlichen Äußerungen hervorgeht, als er sagte, Russland sei nur eine regionale Macht…

Einerseits zog Chruschtschow in der Kuba-Krise zwischen den USA und der UdSSR seine militärischen Lieferungen aus Kuba ab, weil der Westen seine Anwesenheit dort nicht duldete. Andererseits will die NATO nicht verstehen, dass Russland keine militärische Bedrohung in seiner unmittelbaren Nachbarschaft haben will (NATO-Raketen in Polen usw.) ….

Die verschiedenen Beiträge zum Thema helfen, besser zu verstehen, was Sie unverständlich…. wollen.

Was wird passieren, wenn Putin mit dem Rücken zur Wand steht? Wollen wir ein Bündnis zwischen Russland und China? Ein Europa, das bereit ist, christliche Werte widerzuspiegeln, sollte sich weder der Kriegs-„Tradition“ der USA/NATO noch der russischen Kriegs-„Tradition“ anschließen…

Zynischerweise hat der US-Präsident bereits versucht, seine Stiefel auszuziehen, indem er sagte: „Wir sind nicht an diesem Krieg beteiligt.“ In der Folge versucht Europa Hals über Kopf, den Stiefel noch weiter hineinzustecken!

Hintergrund:

…. Konkret begann der Bürgerkrieg 2014 aufgrund der Entscheidung der ukrainischen Regierung, ein Abkommen mit der EU zu verhindern, was gegen den Willen eines großen Teils der Bevölkerung geschah (der Präsident wurde in der Folge abgesetzt). Ein Teil der Bevölkerung war für eine Annäherung der Ukraine an den Westen und der andere Teil für eine Annäherung an die russische Union….

Der ukrainische Präsident Selenskij, der sich nun im Krieg befindet, hat in Donezk und Lugansk Kompromissbereitschaft gezeigt und ist auf die Forderungen Putins eingegangen (3). Dies würde einer Art Teilung dieser ukrainischen Republiken Tür und Tor öffnen, wenn die Klausel der friedlichen nationalen Vereinigung als Ziel…. möglich wäre.

Die Situation ist heute ähnlich wie 1939 vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, als Papst Pius XII. am 24. August 1939 warnte: „Die Menschen sollen sich wieder vertragen. Lassen Sie sie erneut verhandeln. Wenn sie mit gutem Willen und unter Wahrung der gegenseitigen Rechte handeln, werden sie feststellen, dass aufrichtige und wirksame Verhandlungen niemals von einem ehrenhaften Erfolg ausgeschlossen sind“. Es ging um das Gestern genauso wie um das Heute, nicht darum, die Erinnerung an Negativitäten und gegenseitige Verletzungen zu pflegen!  Europa verpasst die Chance, sich selbst zu finden und sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen!

António da Cunha Duarte Justo

Vollständiger Text und Anmerkungen unter Pegadas do Tempo https://antonio-justo.eu/?p=7191

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: