IM GEFOLGE DER UNTERWÜRFIGEN, INSPIRATIONSSCHAFFENDEN ELITEN

Instrumentalisierte soziale Emotionen ersetzen die Vernunft und zerstören den kritischen Sinn

Die Demokratien werden durch die Arroganz der Großmächte einer Gehirnwäsche unterzogen und scheitern, weil sie gezwungen sind, sich von unmittelbaren Prinzipien leiten zu lassen, die sie zunehmend auf die Rolle des Reagierens statt von Agieren reduzieren.

Diese Situation wird deutlich, wenn wir sehen, wie die Interessen der USA und Russlands die Ukraine ausnutzen und die führenden Politiker Europas dazu bringen, in einer Weise zu reagieren, die das Leben der Menschen weit weg von der Ukraine erheblich beeinträchtigt werden und zur Spaltung der Welt und der Völker beiträgt.

Die europäischen Staats- und Regierungschefs, die gewählt wurden, um die Interessen der Menschen, die sie gewählt haben, zu verteidigen, verraten die Wähler und die Demokratie, weil ihre elitären Interessen mit denen der Eliten der Großmächte verbunden sind, die sich einer Politik des Gemeinwohls widersetzen.

Die persönliche bewusste Persönlichkeit wird zerstört und eine kollektive unbewusste Persönlichkeit wird geschaffen, die das politisch korrekte Denken und den Mainstream verinnerlicht! An die Stelle des individuellen Bewusstseins treten gemeinsame Ideen und Ideologien, die von „Inkognito-Vätern“ geschaffen werden und sich an eine Anonymität richten, die demokratisch unverantwortlich geworden ist.

Eliten, die darauf bedacht sind, nicht nur das Individuum, sondern auch Gruppen und Nationen radikal zu beherrschen, schaffen Ereignisse und suggerieren kontinuierliche Pläne, die die Gesellschaft dazu zwingen, stets dem ritualisierten und in den Medien mit Nachdruck zelebrierten Ereignis hinterherzulaufen; andererseits als Strategie der Selbstverteidigung soziale Impulse und Ideen schaffen, die persönliche Bindungen (Egozentrik) zu Gruppen wie Familien, Regionen, Religionen  oder Nationen zerstören, um sie zu anonymisieren und damit manövrierfähig zu machen (organisierte Menschen haben mehr Macht und Stärke und lassen sich nicht so leicht von der Macht manipulieren, daher besteht jedes Interesse daran, sie zu entmachten und auf bloße Individuen zu reduzieren)

 Auf diese Weise gelingt es ihnen, autoritäre und manipulative Prozesse indirekt zu demokratisieren und den Eindruck zu erwecken, dass sie auf den Willen des Volkes reagieren …

An die Stelle des persönlichen, individuellen Bewusstseins tritt das befriedigende Gefühl, zum Mainstream zu gehören. Auf diese Weise entsteht eine Gruppenirrationalität, die eine ähnliche Massenwirkung hat wie in einem Fußballstadion, das als unbewusst bewegtes und sogar überhöhtes psychologisches Ganzes wirkt…

Selbst in als fortschrittlich geltenden Gesellschaften wie der europäischen lassen sich die Menschen von Emotionen und einem kollektiven Diktat leiten, das sich am Ende als Diener derer entpuppt, die antidemokratische Absichten verfolgen. Wenn die Demokratie weiterhin auf diese Weise untergraben wird, hört sie auf zu existieren, und, was noch zynischer und katastrophaler ist, sie hört auf, legitimiert durch einen demokratischen Prozess zu existieren…

Die westlichen Demokratien sind weder im ideologischen Sozialismus noch im Turbokapitalismus, der auf anonymen Dirigismus setzt, gut angesehen; sie wird nur instrumentalisiert für ihre Zwecke.. Das kollektive Unbewusste tritt an die Stelle des individuellen Gewissens und dient damit den Feinden der Demokratie. Das kollektive Unbewusste ersetzt das individuelle Gewissen und dient damit den Feinden der Demokratie…

Die Demokratie war in den Nationalstaaten am besten geeignet und gut geschützt, weil mit demokratischer Politik Ungerechtigkeiten in den Nationalstaaten grundlegend beseitigt werden konnten…

Tatsache ist, dass wir von der nationalistischen Idee, die uns regierte, zur imperialistischen Idee der großen Konglomerate übergegangen sind. Unsere imperialistische Tradition mit der Vorstellung, dass andere Völker minderwertig und unwissend sind, prägt nun unser Verhalten…

Auf diese Weise werden Machtkämpfe zwischen Nationen und zwischen Blöcken von Nationen weiterhin legitimiert….

In den alten europäischen Gesellschaften verbanden die politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Eliten den Glauben mit der Vernunft, was ihnen half, ein gewisses Gleichgewicht und einen wirklich kritischen Geist zu bewahren. Heute ist die gezielte soziale Emotionalisierung so stark und so mächtig, dass sie jeden Versuch von Kritik und gesundem Menschenverstand diskreditiert…

Auf diese Weise sind wir kurz davor, eine Fantasie-Demokratie zu schaffen…

Dies führt zu Mitläufertum (der „Maria geht mit den anderen“) und der daraus folgenden Aufheizung der Massen (der öffentliche Meinung) ….

Man will radikale Positionen, die keine Interpretation zulassen. Die Unsicherheit ist so groß, dass es genügt, sich an jeden Strohhalm anzulehnen, der als Anker dient, um sich sicher zu fühlen…

Idole und Feinde werden als Katalysatoren für öffentliche Emotionen gefördert, die den Strom der Massen anschwellen lassen, die Energie für andere Mühlen als die eigenen liefern…

António da Cunha Duarte Justo

Theologe und Pädagoge

Vollständiger Text und Anmerkungen in Pegadas do Tempo, https://antonio-justo.eu/?p=7868 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: