WICHTIGES TREFFEN AUF DEM AMERIKANISCHEN STÜTZPUNKT RAMSTEIN IN DEUTSCHLAND

Der deutsche Bundeskanzler befreit Deutschland von der Schuld an der Eskalation des Krieges

Auf dem amerikanischen Stützpunkt in Ramstein, Deutschland, treffen sich die Alliierten heute, um über die Lieferung überlegener Waffen an die Ukraine zu beraten.

Bundeskanzler Scholz hat die Frage der Leopard-2-Lieferungen immer wieder aufgeschoben, weil er wohlweislich nicht will, dass Deutschland als aktive Kriegspartei in den Krieg hineingezogen wird und allein die Verantwortung übernimmt.

Da die Entscheidung über die Lieferung von Leopard 2 an die Ukraine in Ramstein unter der Verantwortung aller Beteiligten und auf diplomatisch amerikanischem Boden getroffen wird, wird Russland nicht in der Lage sein, den Konflikt nur in Richtung Deutschland und Europa zu führen, und der Konflikt wird daher den Charakter eines Zusammenstoßes zwischen der NATO, der Ukraine und Russland annehmen. Dies liegt daran, dass das Kriegssystem mit Leopard 2 eine neue Qualität und kriegerische Strategie annimmt!

Die Kriegstreiber in Deutschland verstehen nicht, warum Bundeskanzler Scholz die Lieferung von Leopard-2-Panzern an die Ukraine immer wieder verschiebt; die Radikalsten nennen ihn einen Feigling. Meiner Meinung nach war dies keine Haltung der Feigheit, sondern eine Haltung der Besonnenheit und der Inteligenz. In einem Krieg, der indirekt geostrategisch zugunsten der US-Interessen geführt wird bzw,wurde, kann Deutschland nicht allein für die Lieferung von Waffen verantwortlich gemacht werden, die eine atomare Eskalation auslösen könnten. Die Verlierer wären allein Deutschland und Europa obwohl die Ursache woanders liegt!

In diesem Wirrwarr haben die USA mit dem Treffen in Ramstein bereits einen großen Sieg errungen, indem sie das politische Deutschland in die amerikanischen Armeen integriert haben! Auf diese Weise sind sie frei von gegenseitigen Verpflichtungen und die Lieferung von Leopard 2 an die Ukraine wird in unverantwortlicher Weise festgelegt. Der geostrategische Krieg wird also nach dem verlorenen Handelskrieg der USA mit China (dem Ende des neoliberalen Globalismus) einen offizielleren Status erhalten; das Kalb, das auf dem Altar des Krieges geopfert wird, wird Europa und die europäischen Völker von Lissabon bis Moskau sein!

António da Cunha Duarte Justo, in Pegadas do Tempo, https://antonio-justo.eu/?p=8218

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: